Mit langem Atem durch die Krise

16
.
April
2020
·
Investieren und Geldanlage

Covid-19 hat die Welt im Griff. Anleger sollten jedoch Ruhe bewahren. Denn jede Krise hat auch ein Ende. Zudem bieten sich gerade jetzt günstige Gelegenheiten, um das Portfolio gezielt mit Aktien aufzustocken. Wir erläutern fünf Grundlagen, auf die es bei der Geldanlage in Zeiten von Corona ankommt.

1. Ruhe bewahren

Auch wenn aufgrund der Corona-Pandemie aktuell die Kurse sinken, sollte man ruhig bleiben und nicht vorschnell handeln. Denn Marktschwankungen sind normal an der Börse. Diese Tatsache sollten Anleger immer im Hinterkopf behalten. Dass aktuell Leitindizes wie der Dax oder der Dow Jones besonders stark fallen, liegt unter anderem daran, dass sie die größten Unternehmen ihres Landes abbilden. Diese Schwergewichte stammen oftmals aus traditionellen Branchen, die momentan besonders von der Corona-Krise betroffenen sind. Beispielsweise leiden gerade insbesondere Fluggesellschaften, deren Flugzeuge wegen der weltweiten Reisebeschränkungen kaum noch fliegen können.

2. Langfristig denken

Wenn man die Corona-Krise für eine Sekunde ausblendet und sich nur auf die Ökonomie konzentriert, stellt man fest, dass das Zinsniveau noch für sehr lange Zeit am Nullpunkt bleiben wird – und die Märkte aktuell und zukünftig mit Liquidität geflutet werden. Bei der Frage nach lukrativen Anlagemöglichkeiten kommt man somit nicht an Aktien vorbei. Wer jetzt seine Altersvorsorge langfristig angeht, hat aktuell sogar einen günstigen Zeitpunkt zum Einsteigen. Denn derart volatile Zeiten bieten Chancen, Anteile solider Unternehmen zu niedrigen Preisen zu erwerben. Bei der Aktienauswahl kommt es natürlich auf Solidität, geringe Verschuldung, Substanz und nachhaltige Dividendenorientierung an. Anleger, die mittel- bis langfristig auf Teile ihres Vermögens nicht zugreifen müssen, können sich jetzt systematisch Marktchancen zuwenden.

3. Kaufgelegenheiten nutzen

Aktive Vermögensverwalter können die Portfolios für ihre Kunden in schwierigen Zeiten entsprechend umschichten. Das ist ein großer Vorteil gegenüber passiven Anlageformen wie beispielsweise indexindizierten ETFs. Denn in engem Austausch mit dem Researchteam, prüfen die Portfoliomanager, welche Aktien gegebenenfalls verkauft werden. Gleichzeitig werden jene Unternehmen identifiziert, die trotz oder auch gerade wegen der Krise mittelfristig ertragsreich erscheinen. Zum Beispiel bieten momentan viele Technologieaktien großes Potenzial. Weil viele Menschen aus dem Homeoffice arbeiten, sind Cloud-Lösungen oder Anbieter für Videokonferenzen gefragter denn je. Gleichzeitig sind die Bewertungen attraktiv. Es lohnt, sich aktiv mit verschiedenen Branchen und Sektoren auseinanderzusetzen und günstige Gelegenheiten zu nutzen.

4. Risiko streuen

Außerdem wichtig: Das Risiko sollte gestreut werden. Gemäß dem Motto, nicht alle Eier in einen Korb zu legen, gilt es mehrere Einzeltitel aus verschiedenen Sektoren im Portfolio zu halten, anstatt nur auf Aktien eines einzelnen Unternehmens oder einer bestimmten Branche zu setzen. Im Fokus stehen substanzstarke Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial als Fundament für soliden Vermögensaufbau. Dabei können Anleger auf die Unterstützung und Expertise von erfahrenen Marktexperten zurückgreifen.

5. Experten fragen

Solidvest ist die einzige Online-Vermögensverwaltung Deutschlands mit Direktinvestments in Aktien & Anleihen. Mit einer seit über vier Jahrzehnten bewährten Kapitalmarktkompetenz steht die DJE-Gruppe ihren Kunden bei Fragen rund um die Geldanlage stets zur Seite. Denn die erfahrenen, aktiven Manager von DJE behalten die Märkte und Branchen stets im Blick und sind für ihr Risikomanagement vielfach ausgezeichnet. Je nach Marktlage passen sie die Verteilung der Titel in den Kundenportfolios an, um auf Schwankungen am Markt zu reagieren und langfristig Potenziale für ihre Kunden zu nutzen.

 

Wie einfach der Einstieg und die Geldanlage bei Solidvest ist, erfährt man hier.

Marketing-Anzeige – Alle hier veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Die enthaltenen Aussagen geben die aktuelle Einschätzung der DJE Kapital AG wieder. Diese können sich jederzeit, ohne vorherige Ankündigung, ändern. Alle getroffenen Angaben sind mit Sorgfalt entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch keine Gewähr und keine Haftung übernommen werden.
Jetzt anmelden und keine News, Podcasts oder Marktberichte mehr verpassen.

Aktuelle News & Artikel aus unserem Blog

23
.
May
2024

Chinas vorsichtiger Aufschwung

Nach harten Jahren könnte sich das Blatt am chinesischen Aktienmarkt wenden. Die Gründe erläutert Dr. Mirko Wormuth.
16
.
May
2024

Meme-Aktien: Was ihr Comeback für Anleger bedeutet

Warum Meme-Aktien mehr mit Unterhaltung als Investieren zu tun haben, erfahren Sie im Beitrag.
10
.
May
2024

Marktkommentar Mai: Positive Signale trotz globaler Unsicherheit

Die US-Wirtschaft zeigt sich robust, Abkühlung kündigt sich aber an. Zinssenkungen werden erst im Spätsommer erwartet.
23
.
May
2024

Chinas vorsichtiger Aufschwung

Nach harten Jahren könnte sich das Blatt am chinesischen Aktienmarkt wenden. Die Gründe erläutert Dr. Mirko Wormuth.
16
.
May
2024

Meme-Aktien: Was ihr Comeback für Anleger bedeutet

Warum Meme-Aktien mehr mit Unterhaltung als Investieren zu tun haben, erfahren Sie im Beitrag.
10
.
May
2024

Marktkommentar Mai: Positive Signale trotz globaler Unsicherheit

Die US-Wirtschaft zeigt sich robust, Abkühlung kündigt sich aber an. Zinssenkungen werden erst im Spätsommer erwartet.

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

Auch wenn Solidvest eine Online-Vermögensverwaltung ist, ist es unser Anspruch, für Sie jederzeit bestmöglich erreichbar zu sein. Wir freuen uns auf Ihren Anruf, eine E-Mail oder eine Anfrage über das Kontaktformular.

Zum Kontaktformular